MATRIX - RHYTHMUS - THERAPIE (MaRhyThe)

Die MaRhyThe wird v.a. bei Problemen rund um den Bewegungsapparat eingesetzt.

Häufig gehen Erkrankungen des Bewegungsapparates mit Verspannungen und Kontrakturen der Muskulatur einher. Diese Störungen führen nicht selten zu Schmerzen und Bewegungseinschränkungen.  Das Tier reagiert mit Schonhaltungen, die wiederum zu weiteren überlastungsbedingten Schädigungen des Bewegungsapparates führen.

In unserer Praxis setzten wir die MaRhyThe rehabilativ ein bei:

  • Schmerzen der Gliedmaßen, v.a. der Schulter, Hüfte und Knie

  • Chronische Schmerzen im Bereich des Rückens (z.B.zur Unterstützung nach   Bandscheibenvorfällen, Spondylosen, Cauda-Equinasyndrom)

  • Muskelverhärtungen, Sehnen- und Bänderprobleme

  • Ödeme, Narben

  • Wundheilungsstörungen

 

Aber auch präventiv ist die MaRhyThe hilfreich:

  • zur Prophylaxe, um Problemen von Muskel- und Sehnenapparat vorzubeugen

  •  zur Optimierung der Beweglichkeiet

  • zur schnelleren Regeneration nach Leistungsphasen (Hundesport, Rettungshunde)

 

 

Weitere Informationen und Veröffentlichungen finden Sie unter: www.matrix-center.de